08.11.2016 - 19:45 Uhr

freenet AG im dritten Quartal mit starkem, profitablem Wachstum

  • Konzernumsatz steigt um 9,8 Prozent auf 867,2 Millionen Euro
  • EBITDA* verbessert sich signifikant um 21,4 Prozent
  • Free Cashflow** steigt per Ende September ebenfalls um rund 21 Prozent
  • Eigener Kundenbestand (Customer-Ownership) steigt um drei Prozent zum Ende des dritten Quartals

Die freenet AG hat heute ihren Zwischenbericht zum 30. September 2016 veröffentlicht und den Ausblick für das Geschäftsjahr 2016 bestätigt.

Im dritten Quartal 2016 realisierte die Gesellschaft einen im Vorjahresvergleich deutlich gesteigerten (+9,8 Prozent) Konzernumsatz von 867,2 Millionen Euro (Vorjahr: 790,1 Millionen Euro). Der Zuwachs resultiert im Wesentlichen aus dem einbezogenen Umsatzbeitrag der MEDIA BROADCAST Gruppe in Höhe von 70,1 Millionen Euro aus dem Segment „TV und Medien“. Darüber hinaus trugen die steigenden werthaltigen Erlöse im Bereich Digital Lifestyle sowie das Kerngeschäft Mobilfunk zu den Konzern-Umsatzerlösen bei. In den ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres summiert sich der Konzernumsatz auf 2.424,1 Millionen Euro (Vorjahr: 2.291,1 Millionen Euro).

Die Gesellschaft steigerte das Konzern-EBITDA im Vergleich zum Vorjahresquartal signifikant um 20,8 Millionen Euro bzw. 21,4 Prozent auf 118,2 Millionen Euro (Vorjahr: 97,3 Millionen Euro). Das in den ersten neun Monaten 2016 erzielte Konzern-EBITDA belief sich auf 311,7 Millionen Euro (Vorjahr: 272,4 Millionen Euro).

Mit einem starkem Zuwachs des Customer-Ownerships, in dem die strategisch bedeutsamen Kundengruppen Postpaid und No-frills zusammengefasst sind, von 263 Tausend bzw. 2,9 Prozent auf 9,47 Millionen zum 30. September 2016 (Vorjahr: 9,21 Millionen) folgt die freenet AG ihrer Strategie mit der Fokussierung auf werthaltige Kundenbeziehungen.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 erzielte die Gesellschaft einen gegenüber dem Vorjahr um 20,8 Prozent gesteigerten Free Cashflow von 262,7 Millionen Euro (Vorjahr: 217,4 Millionen Euro).

Unter www.freenet-group.de/investor-relations steht der vollständige Zwischenbericht zum 30. September 2016 zum Download bereit.

* Konzernergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern, Abschreibungen und Wertminderungen, inklusive Ergebnisanteile der nach der Equity-Methode einbezogenen Unternehmen, exklusive Abschreibungen und latente Steuern aus der Folgebewertung bezüglich der Schatten-Kaufpreisallokation (Bestandteil des Ergebnisses der nach der Equity-Methode einbezogenen Unternehmen).

** Free Cashflow ist definiert als Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit verringert um die Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte, zuzüglich der Einzahlungen aus Abgängen von immateriellen Vermögenswerten und Sachanlagen.


zurück