24.11.2016 - 11:00 Uhr

Ein Zuhause für Digital Lifestyle – mobilcom-debitel startet mit neuem Shopkonzept

Mehr Raum für Digital Lifestyle in München
Bild 1 von 1

Mehr Raum für Digital Lifestyle in München

 © mobilcom-debitel

mobilcom-debitel eröffnet heute den neuen Digital-Lifestyle-Shop in München am Karlsplatz. Das radikal neue Shopkonzept ist die konsequente Weiterführung der Digital-Lifestyle-Strategie am Point of Sale. Neben dem Verkaufen von Mobilfunkverträgen, Smartphones, Fernsehprodukten und Gadgets steht hier auch die Inspiration im Vordergrund.

Die Zeiten, in denen es in einem mobilcom-debitel Shop nur Mobilfunkverträge gab, sind lange vorbei. Der Digital-Lifestyle-Provider hat seit einigen Jahren Smartphones, Gadgets, DLS-Optionen und vieles mehr im Angebot – seit Kurzem auch Fernsehprodukte. „Die Angebotsvielfalt unseres Sortiments muss zeitgemäß präsentiert werden und das erreichen wir mit unserem neuen Shopkonzept“, sagt Hubert Kluske, Geschäftsführer mobilcom-debitel Shop GmbH. „Wir haben den Anspruch unser neues Shopkonzept so zu gestalten, dass die Geschäfte ein echtes Shoppingerlebnis bieten, denn dafür standen Mobilfunkshops bisher nicht“, ergänzt Kluske.

Mehr Raum für Inspiration und Beratung

In München am Karlsplatz eröffnet der erste Shop im neuen Look, und auf einer Gesamtfläche von mehr als 70 Quadratmetern gliedert sich das Ladengeschäft in drei Bereiche. Rechts vom Eingang befindet sich die sogenannte „Digital-Lifestyle-Wall“, die in erster Linie zur Inspiration und zum Ausprobieren der vielfältigen technischen Welten fungiert – von Smart Home über Audio bis hin zu saisonalen Themen, aktuell Weihnachten. Gegenüber vom Eingang ist die „Campaign-Wall“ mit digitalen Displays, die die aktuellen Angebote und Kampagnen zeigen. Links daneben befindet sich die „Commercial-Wall“, die eine große Produktauswahl von Smartphones bis Zubehör präsentiert und trotz des Warendrucks mit einem modularen System eine aufgeräumte Fläche bietet. Das Zentrum des Shops ist der mehr als vier Meter lange Verkaufstisch. Hier können der Kunde und der Verkäufer Platz nehmen, um in Ruhe das Beratungsgespräch führen zu können. „Wir haben zwar digitale Produkte, wollen aber ganz bewusst nicht den Store digitalisieren oder mit Terminals zur Selbstbedienung ausstatten. Im Ladengeschäft steht der Mensch im Mittelpunkt und so ist auch die Anmutung“, sagt Hubert Kluske.

Dänisches Design für Mobilfunk und mehr

„Wenn wir ehrlich sind, dann gibt es kaum Unterscheidungsmerkmale zwischen den Mobilfunkshops der unterschiedlichen Marken so wie sie sich derzeit präsentieren – vielleicht abgesehen von der Farbe. Von den verbauten Materialien und Farbwelten bis hin zur Schaufensterdekoration sind wir einen grundlegend neuen Weg gegangen, der unserer Positionierung als Digital-Lifestyle-Provider gerecht wird“, sagt Kerstin Köder, Leiterin Marketing bei mobilcom-debitel. „Für uns war es wichtig, über den Tellerrand hinaus zu schauen, um auch aktuelle Retail-Trends aus anderen Branchen in die Gestaltung unseres neuen Shops einfließen zu lassen“, fügt Köder hinzu.

Bei der Gestaltung arbeitet mobilcom-debitel mit der dänischen Briq Group zusammen. Die auf Retail spezialisierte Agentur in Kopenhagen unterstützt das Büdelsdorfer Unternehmen beratend und in der Gestaltung des neuen Ladenkonzeptes. Die Umsetzung des Shopmöbelbaus erfolgte durch das eigene Team von mobilcom-debitel.


zurück
Unsere Marken