12.04.2012 - 11:00 Uhr

„Gemeinsam geht mehr“ bei mobilcom-debitel

Bild 1 von 1
 

mobilcom-debitel, der größte netzunabhängige Telekommunikationsanbieter in Deutschland, startet eine neue Marketingkampagne. Unter dem Motto „Gemeinsam geht mehr“ spiegelt die Kampagne die Kraft der Gemeinschaft von über 14 Millionen mobilcom-debitel Kunden wider. Das Motto, das die Größe, Positionierung im Markt und das Leistungsangebot für den Verbraucher noch klarer und eindeutiger kommunizieren soll, wurde von der Hamburger Kreativagentur Grabarz&Partner entwickelt. Die Kampagne wird über die Kanäle TV, Out-of-Home, Print und digitale Medien sowie am PoS gespielt und von PR-Aktionen unterstützt. Insgesamt investiert der Telekommunikationsanbieter in den ersten drei Monaten Laufzeit der Kampagne einen zweistelligen Millionen Betrag in die Kommunikation.

Die neue Kampagne „Gemeinsam geht mehr“ unterstreicht die einzigartige Marktposition von mobilcom-debitel in Deutschland. Mit über 14 Millionen Kunden, einem umfassenden Angebot an Tarifen, Handys und mit allen Netzen, verfügt das Telekommunikationsunternehmen über eine Einkaufsmacht bei den Netzbetreibern und Hardware-Herstellern, die vor allem einer Gruppe zu Gute kommt: den Kunden. „Der Claim ‘Gemeinsam geht mehr‘ bringt unsere Stärken einfach, treffend und sehr sympathisch auf den Punkt“, schwärmt Kerstin Köder, Marketingleiterin bei mobilcom-debitel, von der neuen Kampagne. „Ziel ist es, die Vorteile aufzuzeigen, bei uns Kunde zu sein und die Wahrnehmung von mobilcom-debitel beim Verbraucher als großen Player im Mobilfunkmarkt zu verbessern, der bei den Netzbetreibern und Handyherstellern aufgrund seiner Größe immer versucht das Beste für den Kunden herauszuholen – zum Beispiel zehn Prozent auf die Tarife der Netzbetreiber.“ Damit unterstreicht die Kampagne die Positionierung als drittgrößtem Mobilfunkanbieter und zeigt das Top-Preis-Leistungsverhältnis der Angebote von mobilcom-debitel auf.

Um dieses Ziel zu erreichen, setzt die starke Mobilfunkmarke der freenet Group vor allem auf Bewegtbild. Mit einem 30-Sekünder plus zehnsekündigem Reminder ist TV das Leitmedium der Kampagne. Um möglichst viel Kontakte in der Medienzielgruppe der 16- bis 49-Jährigen zu realisieren, wird der Spot auf allen großen, reichweitenstarken Sendern geschaltet. Dazu gehören Pro7, Sat.1, RTL, Vox und RTL II. Aber auch in den anderen Kanälen wie Plakat, Print und vor allem auch in den digitalen Medien sowie am PoS erhöht mobilcom-debitel den Werbedruck. Der Etat für die Werbespendings in 2012 liegt im mittleren zweistelligen Millionenbereich. „Damit ist ‚Gemeinsam geht mehr‘ der stärkste Aufschlag, den mobilcom-debitel je für eine neue Kampagne gemacht hat“, sagt Kerstin Köder. Unterstützt wird die Marketingkampagne von zahlreichen Aktionen in PR, interner Kommunikation und speziellen Produkt-Angeboten, die auf das Motto einzahlen.

Die Kampagne wurde von der Hamburger Agentur Grabarz&Partner entwickelt. Mit der kreativen Umsetzung hatten die Hamburger bereits im Pitch überzeugt und sich gegen vier andere Agenturen durchgesetzt. „Die Kampagnenidee zeigt unseren USP der Einkaufsmacht und Marktposition im Vergleich zum Wettbewerb auf eine sehr anschauliche, verständliche aber auch charmante Art und Weise. Es ist perfekte Imagewerbung und smarte Abverkaufswerbung in einem. Darüber hinaus trifft ‚Gemeinsam geht mehr‘ den aktuellen Zeitgeist, dass eine große Gruppe mehr erreichen kann als einer allein“, ist Kerstin Köder überzeugt.


zurück