26.11.2014 - 11:00 Uhr

Deutsche schenken einfallslos

Jedes Jahr die gleiche Frage: Was schenke ich meinen Liebsten zu Weihachten? Die Deutschen sind dabei wenig kreativ.
Bild 1 von 1

Jedes Jahr die gleiche Frage: Was schenke ich meinen Liebsten zu Weihachten? Die Deutschen sind dabei wenig kreativ.

 

• 76 Prozent erfüllen einen konkreten Wunsch des Beschenkten
• 85 Prozent finden Gutscheine in Ordnung

Eine aktuelle, repräsentative Studie von TNS Emnid im Auftrag des Digital-Lifestyle-Providers mobilcom-debitel offenbart eine gewisse Einfallslosigkeit der Deutschen bei der Suche nach den Weihnachtsgeschenken. Demnach erfüllen mehr als drei Viertel einen konkreten Wunsch des Beschenkten. 85 Prozent finden einen Gutschein völlig in Ordnung bzw. „ok, wenn es der richtige“ ist. Dabei ist kreatives Schenken ganz einfach: mit dem Geschenke-Generator unter www.md.de/geschenkegenerator.

Jedes Jahr, wenn die Lebkuchen in den Supermärkten ausliegen, fühlt man sich daran erinnert, das richtige Weihnachtsgeschenk finden zu müssen. Was wird es diesmal? Socken? Ach ne, gab es schon letztes Jahr. Ein Buch, eine CD oder doch einfach einen Gutschein? Sonderlich viele Gedanken machen sich die Deutschen offensichtlich nicht, wenn es darum geht, die Liebsten zu beschenken. Die aktuelle Umfrage von mobilcom-debitel belegt, dass 76 Prozent aller Befragten am liebsten einen konkreten Wunsch der Beschenkten erfüllen. 61 Prozent verlassen sich auf Tipps aus Familie und von Freunden der beschenkten Person, überlassen die Entscheidung also gerne anderen. Wird doch selbst gesucht, ist das Internet die erste Wahl bei der Suche nach dem passenden Geschenk. Etwas weniger als die Hälfte der Befragten (39 Prozent) geben das WWW als Quelle an. Zeitschriften (14 Prozent) und soziale Netzwerke (12 Prozent) spielen nur eine untergeordnete Rolle.

Ins Bild, dass Deutsche kreativlose Schenker sind, passt auch, dass mit 85 Prozent die große Mehrheit aller Befragten Gutscheine für ein adäquates Weihnachtsgeschenk halten. Fast zwei Drittel (59 Prozent) finden einen Gutschein „ok, wenn es der richtige ist“, gut ein Viertel (26 Prozent) finden einen Gutschein generell völlig in Ordnung. Nur 14 Prozent halten einen Gutschein dagegen für einfallslos. Interessant dabei: Männer und Frauen finden Gutscheine mit jeweils 59 Prozent gleichermaßen angemessen.

Geschenke einfach finden
Dem Dilemma kann man entgegenwirken. Denn die Suche nach einem individuell passenden Geschenk ist in diesem Jahr besonders einfach: Unter www.md.de/geschenkegenerator finden Unentschlossene einfach Geschenke, in dem man nur ein paar Informationen zu der beschenkten Person eingibt, wie zum Beispiel wie alt sie ist, welche Interessen sie hat und wie teuer das Geschenk ungefähr sein darf. Und schon erhält man drei passende Geschenk-Ideen aus dem Digital-Lifestyle-Portfolio von mobilcom-debitel. Das kann zum Beispiel ein Fitness-Armband oder Musikzubehör sein. „Man wünscht sich und anderen immer eine besinnliche Weihnachtszeit. Mit dem Geschenke-Generator verhelfen wir allen Nutzern zu einer stressfreien Vorweihnachtszeit, weil sie nicht lange nachdenken, sondern smarter schenken und sich so auf die schönen Dinge in dieser besonderen Jahreszeit konzentrieren können“, erklärt Ralf Gmelin, der bei mobilcom-debitel für die Entwickung der Digital-Lifestyle-Strategie zuständig ist.


zurück