• Historie
2009

Verkauf der STRATO Gruppe (November 2009)

Die freenet AG schließt mit der Deutsche Telekom AG am 19. November 2009 einen Vertrag über den Verkauf der STRATO Gruppe. Im Zuge der strategischen Neuausrichtung von freenet und der damit im Zusammenhang stehenden Konzentration auf das Mobilfunkgeschäft erhielt das Hosting-Geschäft nicht mehr die strategische Aufmerksamkeit und die notwendigen Ressourcen zur Realisierung seines vollen Potenzials. Der Vollzug der Transaktion erfolgte zum 31. Dezember 2009.


Umstellung auf Namensaktien (September 2009)

Nach der Umstellung von Inhaber- auf Namensaktien werden die freenet Aktien am 28. September 2009 erstmals als solche gehandelt. An die Stelle einer auf den Inhaber lautenden Stückaktie tritt jeweils eine auf den Namen lautende Stückaktie. Die neue Wertpapierkennnummer lautet A0Z2ZZ.

Diese Maßnahme hatte die Hauptversammlung der freenet AG am 7. Juli 2009 beschlossen.


Verkauf des freenet DSL-Geschäfts (Mai 2009)

Die freenet AG schließt mit der United Internet Tochter 1&1 Internet AG am 26. Mai 2009 einen Vertrag über den Verkauf ihres DSL-Geschäfts (freenet Breitband GmbH): Die 1&1 Internet AG kauft im Zuge des Erwerbs alle freenetDSL und freenetKomplett-Verträge. Kunden, die von verbundenen Unternehmen bzw. von Wholesale-Partnern der freenet betreut werden, verbleiben bei freenet. Es wird geschätzt, dass zum Zeitpunkt der Migration ca. 700.000 DSL-Verträge an 1&1 übergehen werden. Die Kundenverträge wurden zum 30. November 2009 technisch migriert.

Mit dieser Transaktion setzt die freenet AG weiterhin konsequent ihre Strategie zur Konzentration auf Mobilfunk und mobiles Internet um.

Unsere Marken
Die freenet Group ist der größte netzunabhängige Telekommunikationsanbieter in Deutschland.

Daneben etabliert sich der Konzern im Bereich Digital-Lifestyle als Anbieter von Lösungen für den Haushalt des Kunden, welche zur Telekommunikation nicht unmittelbar in Bezug stehen müssen.