• Historie
2007

Erstnotierung an der Frankfurter Wertpapierbörse (März 2007)

96.061.016 auf den Inhaber lautende Stammaktien ohne Nennbetrag der freenet AG werden ab dem 5. März 2007 unter der Wertpapierkennnummer A0EAMM im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.


Die heutige freenet AG (März 2007)

Die freenet AG geht am 2. März 2007 aus der Verschmelzung der mobilcom AG mit der freenet.de AG hervor. Mit Eintragung der Verschmelzung der beiden Gesellschaften in das Handelsregister entsteht eine der führenden Telekommunikationsgruppen im deutschen Markt, die alle wesentlichen Kommunikationsprodukte aus den Bereichen Internet, Festnetztelefonie und Mobilfunk aus einer Hand bietet: den Breit- und Schmalbandzugang ins Web inklusive entsprechender Services, innovative Internettelefonie, Mobilfunk und klassische Festnetztelefonie, ein umfassendes Portalgeschäft sowie hochwertige B2B-Lösungen.


Über die mobilcom AG

Die mobilcom-Gruppe begann ihre Geschäftstätigkeit als Mobilfunk-Service-Provider im D-Netz, vermarktete also in eigenem Namen und auf eigene Rechnung Mobilfunkdienstleistungen. Im März 1997 wurden die Aktien der mobilcom zum Handel am Neuen Markt zugelassen. Am 24. März 2003 erfolgte die Aufnahme in den TecDAX. 1998 erweiterte die mobilcom ihre Geschäftstätigkeiten auf das Festnetz- und das Internet-Geschäft. Im Zeitraum zwischen 1997 und 2000 wuchs das Geschäftsfeld der mobilcom durch eine Reihe von Akquisitionen. Anfang April 2003 veräußerte die MobilCom Holding GmbH das gesamte Festnetz an die freenet.de AG.


Über die freenet.de AG

Im Oktober 1999 wurden sämtliche Internetaktivitäten der mobilcom-Gruppe in der freenet.de AG gebündelt. Im Dezember 1999 erfolgte die Börsenzulassung zunächst am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse; am 23. September 2003 erfolgte die Aufnahme in den TecDAX. In den Folgejahren entwickelte sich die freenet.de AG von einem reinen Online-Dienst zu einem Internet- Telekommunikationsanbieter. Wichtige Schritte auf diesem Weg waren insbesondere der Erwerb des gesamten Festnetzgeschäfts der mobilcom in 2003 sowie, ebenfalls in 2003, der Einstieg in das DSL-Geschäft. Im Frühjahr 2004 bot die freenet.de AG mit freenet iPhone erstmals Internet-Sprachtelefonie für DSL-Nutzer ins In- und Ausland an. Weiterhin hat die freenet.de AG zahlreiche Unternehmen und Beteiligungen erworben, um die einzelnen Geschäftsfelder auszubauen.



Unsere Marken
Die freenet Group ist der größte netzunabhängige Telekommunikationsanbieter in Deutschland.

Daneben etabliert sich der Konzern im Bereich Digital-Lifestyle als Anbieter von Lösungen für den Haushalt des Kunden, welche zur Telekommunikation nicht unmittelbar in Bezug stehen müssen.