18.10.2017 - 17:45 Uhr

Langfristige Finanzierungssicherheit für die freenet AG zu deutlich verbesserten Konditionen für die nächsten fünf Jahre

Langfristige Finanzierungssicherheit für die freenet AG zu deutlich verbesserten Konditionen für die nächsten fünf Jahre

  •  freenet AG nutzt die sehr günstigen Marktbedingungen zum Abschluss eines Bankdarlehens mit Fälligkeit nach fünf Jahren
  • Laufzeit, Zinssatz und vertragliche Nebenbedingungen zugunsten der freenet AG deutlich optimiert im Vergleich zur vorherigen Finanzierung
  • Die neue Finanzierung erhöht die Flexibilität für weiteres Wachstum und/oder Umschichtung von Vermögenswerten

Büdelsdorf, 18. Oktober 2017 – Die freenet AG [ISIN DE000A0Z2ZZ5] hat die seit März 2016 bestehende Brückenfinanzierung durch ein syndiziertes, fünfjähriges Bankdarlehen mit einem Gesamtvolumen von 710 Millionen Euro erfolgreich ersetzt. Die Transaktion wurde von der Bayerischen Landesbank, der Commerzbank AG, der Landesbank Baden-Württemberg sowie der UniCredit Bank arrangiert und komplett innerhalb des bestehenden Bankenkonsortiums platziert.

Die im März 2019 fällige Brückenfinanzierung wurde durch das syndizierte Bankdarlehen mit Fälligkeit im Oktober 2022 ersetzt; dies gilt sowohl für das endfällige Tilgungsdarlehen über 610 Millionen Euro als auch für die derzeit nicht gezogene Revolving Credit Facility über 100 Millionen Euro. Beide Tranchen sind variabel auf Basis des EURIBOR verzinst – für das Tilgungsdarlehen gilt eine anfängliche Marge von nun 1,60 Prozent (bisher 2,10 Prozent), beim Revolver beträgt die Marge nun 1,40 Prozent (bisher 1,80 Prozent). Auch einige vertragliche Nebenbedingungen konnten zugunsten der freenet AG verbessert werden, so dass aus der bestehenden Brückenfinanzierung nun eine langfristige unbesicherte Bankfinanzierung hervorgegangen ist.

ʺMit dieser Transaktion ist es uns gelungen, eine langfristige Finanzierungssicherheit zu erreichen und sie macht uns noch flexibler für zukünftige Investitionsentscheidungen. Besonders erfreulich ist die Bestätigung unserer guten Bonität durch die gleichzeitig deutliche Verbesserung der Konditionenʺ, sagt Joachim Preisig, Vorstand Finanzen & Controlling der freenet AG.

Weitere Informationen unter http://www.freenet-group.de/investor-relations.

Investor Relations Contact:
freenet AG
Investor Relations
Deelbögenkamp 4c
22297 Hamburg | Germany
Tel.: 0049 (0) 40 / 513 06 778
Fax: 0049 (0) 40 / 513 06 970
Email: ir@freenet.ag
www.freenet-group.de


zurück