17.03.2016 - 23:00 Uhr

freenet AG erwirbt einen Anteil von 23,83 Prozent an der Sunrise Communications Group AG

  • Die freenet AG erwirbt einen Anteil von 23,83 Prozent an der Sunrise Communications Group AG mit der Option auf weitere bis zu 0,73 Prozent
  • Die Aktien werden zu einem Preis von 72,95 CHF erworben und sind ab sofort dividendenberechtigt. Die Transaktion hat ein Volumen von rund 714 Millionen Euro
  • Die Beteiligung wird at equity konsolidiert, wodurch sich in 2016 das EBITDA der freenet AG um ca. 10 Millionen Euro und der Free Cashflow* um ca. 30 Millionen Euro erhöhen
  • Der Dividendenvorschlag des Vorstands der freenet AG von 1,55 Euro (Vorjahr: 1,50 Euro) für das Geschäftsjahr 2015 und 1,60 Euro für das Geschäftsjahr 2016 bleibt unverändert

Büdelsdorf, 17. März 2016 – Die freenet AG [ISIN DE000A0Z2ZZ5] hat heute einen Vertrag über den Erwerb von insgesamt 10.721.395 Stammaktien der Sunrise Communications Group AG, Zürich, Schweiz, unterzeichnet. Das entspricht einem Anteil von 23,83 Prozent an der Sunrise Communications Group AG. Darüber hinaus wird die freenet AG im kommenden Monat zu gleichen Konditionen weitere bis zu 330.183 Aktien bzw. 0,73 Prozent am Grundkapital der Sunrise Communications Group AG erwerben.

Der Kaufpreis für den Erwerb des 23,83-Prozent-Anteils beträgt rund 714 Millionen Euro bzw. 72,95 CHF je Aktie der Sunrise Communications Group AG. Der freenet AG wird die Dividende für das Geschäftsjahr 2015 zustehen. Über die vom Verwaltungsrat vorgeschlagene Dividende in Höhe von 3,00 CHF pro dividendenberechtigter Stückaktie wird die Generalversammlung der Sunrise Communications Group AG am 15. April 2016 beschließen.

Die Finanzierung der Transaktion erfolgt über Fremdmittel. Dabei handelt es sich um eine von einem Bankenkonsortium bereitgestellte Brückenfinanzierung mit einer Laufzeit von drei Jahren und einem Zinssatz in Höhe von EURIBOR zuzüglich einer Marge von 2,1 Prozent. Ein günstiges Marktumfeld soll zur Umfinanzierung genutzt werden. Der Vorstandsvorsitzende der freenet AG, Christoph Vilanek, und der Vorstand für Finanzen und Controlling der freenet AG, Joachim Preisig, sollen zukünftig im Verwaltungsrat der Sunrise Communications Group AG vertreten sein. Mit dem Vollzug der Transaktion wird kurzfristig gerechnet. Der Vorstand der freenet AG hat beschlossen, die Vorschläge des Verwaltungsrats an die am 15. April 2016 stattfindende Generalversammlung der Sunrise Communications Group AG zu unterstützen.

Sunrise ist die größte private Telekommunikationsanbieterin der Schweiz mit über 3 Millionen Kunden in den Bereichen Mobilfunk, Festnetz, Internet und digitales Fernsehen.

„Wir beobachten die Entwicklung der Sunrise Communications Group AG seit einiger Zeit intensiv. Wir verstehen das Geschäftsmodell und sehen hinsichtlich Cash-Orientierung und Finanzprofil starke Parallelen zu unserem Profil auf dem Kapitalmarkt. Die Übernahme der Anteile von CVC Capital Partners ist eine tolle Opportunität für freenet, die wir gerne genutzt haben“, erläutert Christoph Vilanek, Vorstandsvorsitzender der freenet AG.

Die Konsolidierung der Anteile führt pro rata im Geschäftsjahr 2016 zu einem zusätzlichen EBITDA von ca. 10 Millionen Euro, wodurch sich der Forecast auf leicht über 410 Millionen Euro (bisher: leicht über 400 Millionen Euro) erhöht. Der Free Cashflow steigt gleichzeitig auf etwa 330 Millionen Euro (bisher: etwa 300 Millionen Euro) an. Die Zielangaben für die Entwicklung der Leistungsindikatoren Konzernumsatz, Postpaid-ARPU und Customer Ownership im Geschäftsjahr 2016 bleiben unverändert: Die Gesellschaft rechnet weiterhin mit einem steigenden Konzernumsatz, einer Stabilisierung des Postpaid-ARPUs auf dem Niveau von 2015 und einer leicht steigenden Kundenzahl im Customer-Ownership-Bereich gegenüber dem Geschäftsjahr 2015.

Trotz des Erwerbs der Anteile an der Sunrise Communications Group AG bleibt der Vorstand bei seiner Finanzstrategie und strebt unverändert einen Zielkorridor des Verschuldungsfaktors von 1,0 bis 2,5, einen Interest Cover (Verhältnis von EBITDA zu Zinssaldo) größer 5, eine Liquiditätsreserve von rund 100 Millionen Euro sowie eine Eigenkapitalquote von über 50 Prozent an.
________________________________________

* Free Cashflow ist definiert als Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit, verringert um die Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte, zuzüglich der Einzahlungen aus Abgängen von immateriellen Vermögenswerten und Sachanlagen.

Investor Relations Kontakt:
freenet Aktiengesellschaft
Investor Relations
Deelbögenkamp 4c
22297 Hamburg
Tel.: +49 (40) 513 06 778
Fax:+49 (40) 513 06 970
E-Mail: ir@freenet.ag


» zurück


Unsere Marken
Die freenet Group ist der größte netzunabhängige Telekommunikationsanbieter in Deutschland.

Daneben etabliert sich der Konzern im Bereich Digital Lifestyle als Anbieter von Lösungen für den Haushalt des Kunden, welche zur Telekommunikation nicht unmittelbar in Bezug stehen müssen.